Vor einigen Wochen holte ich wieder einmal zum Networking-Rund-um-Schlag aus und besuchte alle Veranstaltungen für Unternehmer und Selbstständige in meiner Nähe.

Networking ≠ Verkaufsgespräch

Zwischen Networking und einem Verkaufsgespräch gibt es gravierende Unterschiede. Wenn ich bei einem solchen Event etwas verkaufe, dann ist das schön, aber nicht das Ziel. Zu solchen Veranstaltungen kommen meistens die selben Leute. Wenn ich also nur darauf aus wäre, jedem etwas zu verkaufen, dann bin ich ziemlich schnell am Ende mit den Möglichkeiten. Auch wenn es Empfehlungsnetzwerke sind.

Mit Networking kannst du viel mehr tun, als nur schnell dein Börserl füllen. Egal ob du ein paar Influencer darum bitten kannst einen Blog-Post zu teilen, oder ob du schnell Waren und Dienstleistungen unbürokratisch ein- und verkaufen kannst. Meistens liefert richtiges Networking die eine Person, die dir gefehlt hat, um ein Projekt zu starten. All das bietet ein funktionierendes Netzwerk.

Mir geht es beim Networking in erster Linie darum, neue Leute zu treffen und flüchtige Bekannte näher kennen zu lernen. Die Bewusstseinsbildung um meine Marke, Dienstleistung oder Produkt kommt von selbst.

 

Unternehmerbrunch

Eines dieser Networking Treffen war eine Veranstaltungsreihe des InnoLab. Das InnoLab gehört zur WKO und zum Campus02, Studienrichtung Innovationsmanagement. Der Titel der Veranstaltung war „Unternehmerbrunch“.

Nach einem Impulsreferat wurde den Teilnehmern die Möglichkeit gegeben, einen 60 Sekunden-Elevator-Pitch durchzuführen. Da ich ja nichts zu pitchen habe, konnte ich nur meine Person und die eigene Firmenwebseite vorstellen. Das dauerte dann auch ganze 35 Sekunden.

Neben dem hervorragenden Brunch konnte ich noch ein paar Worte mit Webseiten-Interessenten wechseln. Da habe ich auch erklärt, was barrierefreie Webseiten sind, und welche Links im Bereich SEO wertvoll sind. Auch einen kleinen Webseiten-Check habe ich vor Ort durchgeführt. An sich nichts Außergewöhnliches, ein Networking Treffen wie viele mit dem bis dato bestem Networking-Essen.

Die Kontaktliste

 

Wochen später, nach Ende der Veranstaltungsreihe, erhielt ich ein Email. Direkt von der WKO mit allen Adressen der Teilnehmer an der gesamten Reihe. Mir wurde am Telefon versichert, dass ich diese Personen anschreiben kann, ohne gegen ein Gesetz zu verstoßen, da alle bei der Anmeldung der Weitergabe von Kontaktdaten zugestimmt haben.

Natürlich hat es nicht lange gedauert, da kam schon das erste Mail. Ohne Einleitung, reines Produktangebot. Ich dachte mir, so weiß ja keiner warum ich denn jetzt das Mail bekommen habe. Ist das Spam?

Also hab ich mich dazu entschlossen, auch ein Mail über unser Newsletter System zu schicken. Eine kleine Einleitung und ein noch kürzerer Produkthinweis gefolgt von unseren letzten Blog-Einträgen. Das Mail ging an 123 Personen, wovon anscheinend zwei Mail-Adressen falsch waren. Eigentlich ein guter Schnitt.

Hier sind unsere Ergebnisse der Aussendung

  • 2x war die Mail-Adresse falsch
  • 45x wurde das Email ignoriert
  • 2x wurde ausgetragen, also vom Newsletter abgemeldet
  • 59x wurde das Mail nur geöffnet und nichts angeklickt
  • 15x wurde unsere Firmenwebseite besucht

Also haben sich zumindest 60% der Empfänger mit meinem Mail befasst. Ob das gut oder schlecht ist kann ich nicht sagen, da ich von den Kollegen, die ebenfalls ein Mail geschrieben haben, keine Antwort auf meine Frage nach statistischen Daten bekommen habe. Also muss ich mir meine Statistik erst selbst zusammenbauen und diesen Versuch öfter mal wagen.

Direkte Antworten

Das ist aber nicht alles. Natürlich bekommt man auch direkte Antworten auf so ein Mail. Mir wurde zum Teil untersagt, die Antworten hier anzuzeigen. Aber mir kann ja keiner verbieten, einen anonymen, paraphrasierten Satz ins Internet zu stellen.

In der Reihenfolge des Unterhaltungswertes aufsteigend sortiert

Platz #6

kein Bedarf (1x)

Platz #5

LÖSCHEN SIE MICH VOM VERTEILER! (1x)

Platz #4

Sehr gutes Mail! Gefällt mir gut, brauche aber nichts (3x)

Platz #3

Ich werde mich melden, sobald die Firma fertig gegründet ist (1x – da war ich vor Ort schon in Kontakt)

 

Platz #2

Bester Spam seit Menschengedenken – Melde mich oder auch nicht… (1x)

Platz #1

Das Mail ist der größte Mist den ich je gesehen habe. Nimm dir das zu Herzen! (1x – hat selbst keinen solchen Versuch gestartet)

Wenn du noch weitere Fragen hast, ruf mich einfach an, schreibe ein Mail oder hinterlasse ein Kommentar. Ich melde mich umgehend bei dir.

Pin It on Pinterest

Share This